7. Etappe: Innsbruck – Inzing

Bildschirmfoto 2015-05-19 um 11.06.43

Eine Etappe der Gegensätze: auf den ersten Kilometern lärmt und tost die Stadt – aber: ab Völs beginnt jedoch eine wunderbare Zwischenetappe bis Unterperfuss – und leider, ab dort verläuft  wiederum die Autobahn in der Nähe des Tiroler Jakobsweges – dennoch Freude: in Inzing harrt eine waschechte Pilgerherberge im Pfarrhaus den Pilger_innen die da kommen – und wer noch  die nächsten 1,5 km bis nach Toblaten geht kann sogar in einer musealen, uralten Pilgerherberge rasten, deren Namen allein schon klangvoll ist: Adelshofer.

Streckenlänge: ca. 21 km; Dauer: ca. 6 Stunden

In vielen Pilgerführern wird diese Etappe in der Länge von Innsbruck bis Pfaffenhofen vorgeschlagen. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Denn einige Kilometer davor, in Inzing, gibt es gleich zwei Jakobsweg-Pilgerherbergen, die diese Bezeichnung auch wirklich verdienen. Und die sich Pilger_innen eigentlich nicht entgehen lassen sollten. Diese Abänderung der Etappenfolge kann in den kommenden Etappen durchaus aufgeholt werden, sollte dies nötig sein.

Die Altstadt in Innsbruck wird von den Türmen des Domes zu St. Jakob überragt.

Die Altstadt in Innsbruck wird von den Türmen des Domes zu St. Jakob überragt.

Der Start zu dieser Etappe nach Inzing erfolgt beim Dom zu St. Jakob in Innsbruck. Und wenn er nicht Hochwasser führt, begleitet uns ein flaschengrüner Gebirgsfluss namens Inn auf der heutigen Etappe. An der Uferpromenade pilgernd müssen sich die forschen Pilger_innen auch schon nach 2 km entscheiden: entweder die Variante über die kleine Innbrücke, vorbei am Flughafen nach Völs oder geradeaus weiter auf dem Inntal-Randwanderweg. Vorteil der ,Flughafenvariante‘: nur kurzfristig dröhnender Lärm durch Flugzeuge. Nachteil: 2 km weiter als die Variante über den Radweg. Meine Empfehlung: nehmt die Flughafenvariante.

Der Innsbrucker Stadtteil Mariahilf mit seinen malerischen, mittelalterlichen Häusern.

Der Innsbrucker Stadtteil Mariahilf mit seinen malerischen, mittelalterlichen Häusern.

Von beiden Varianten aus schon von weitem sichtbar: eine liebliche Kapelle auf einem Berg über Völs: die Blasius Kapelle. Von Völs aus – der Weg ist übrigens sehr gut mit Markierungen und Schildern versehen – folgt dann eine wunderbare Strecke über Afling nach Kematen. (Nähere Beschreibungen der Orte an dieser Etappe findet ihr auf diesem Blog unter: ‚Gemeinden am Jakobsweg‘.)

Die Blasius-Kapelle thront quasi über Völs.

Die Blasius-Kapelle thront quasi über Völs.

Diese Gartenidylle liegt direkt am Tiroler Jakobsweg in Völs. Einfach schön. Im Hintergrund: die Blasius Kapelle.

Diese Gartenidylle liegt direkt am Tiroler Jakobsweg in Völs. Einfach schön. Im Hintergrund: die Blasius Kapelle.

Nun geht es am Waldrand entlang, vorbei an einem Tümpel nach Afling, einem malerischen Örtchen, dessen Zentrum  ein altes Bauernhaus unmittelbar neben dem malerischen Kirchlein Maria Schnee bildet. Gott sei‘s gedankt: Kirche und Haus stehen unter Denkmalschutz. Und anschließend führt der Tiroler Jakobsweg durch eine Landschaft, die ganz offiziell Himmelreich heißt. Und auch tatsächlich so ausschaut.

Ein kleines, aber feines Dörfchen am Tiroler Jakobsweg: Afling.

Ein kleines, aber feines Dörfchen am Tiroler Jakobsweg: Afling.

Freude und Erholung für die Augen: der wunderschöne Bauernhof und das Kirchlein in Afling

Freude und Erholung für die Augen: der wunderschöne Bauernhof und das Kirchlein in Afling. Soll ich sagen, hier sei die Welt noch in Ordnung? Ja, tu ich. Teilweise stimmt das nämlich. Auch deshalb, weil diese beiden Gebäude unter Denkmalschutz stehen.

Und hier ist der gottesfürchtige Pilger / die fromme Pilgerin "im Himmelreich".

Und hier ist der gottesfürchtige Pilger / die fromme Pilgerin „im Himmelreich“.

Von Kematen aus führt der Pilgerweg dann nach Unterperfuss mit einigen wunderschön gepflegten Tiroler Bauernhäusern. Das malerische Schlösschen Ferklehen, dessen Geschichte eng mit dem Fährbetrieb von Zirl ins heutige Unterperfuss zu tun hatte, ist eigentlich das Tüpfelchen auf dem i dieser Gemeinde. 

Ein wunderschön-wuchtiger Tiroler Bauernhof in Unterperfuss. Samt dazugehörendem Bauerngartl.

Ein wunderschön-wuchtiger Tiroler Bauernhof in Unterperfuss. Samt dazugehörendem Bauerngartl und den Spalierobstbäumen, die an der Hauswand entlang hoch wachsen.

Der Ansitz Farklehn in Unterperfuss: hier wurden früher die Fähr-Fahrten besteuert.

Der Ansitz Farklehn in Unterperfuss: hier wurden früher die Fähr-Fahrten besteuert.

Von Unterperfuss ab geht‘s wieder am Inn-Radwanderweg. Leider. Denn bei Schönwetter kommt man sich hier als Pilger_in vor wie auf einer Rad-Autobahn. Und es ist hier wie überall auf den Straßen: der Schnellere glaubt, mehr Rechte zu besitzen. Also: Vorsicht.

Der Inn bei Inzing am Jakobsweg

Der Inn bei Inzing am Jakobsweg

IMG_0576Erst ab der Innbrücke in Zirl entspannt sich die Situation. Der Jakobsweg führt durch die wunderschönen Inzinger Au mit ihren wunderschönen Blumenwiesen direkt in den Ort Inzing, wo wir schnurstracks zur Kirche pilgern. Denn genau vis a vis davon befindet sich im Pfarrhaus eine ganz herausragende, ,originalePilgerherberge‚, angelegt vom gleichsam bekannten und beliebten Pfarrer Andreas Tausch. Mit Kochgelegenheit, Pilger-Wohnstube und Schlafraum. Ganz so wie am Camino in Spanien oder den Gîtes d’etappe in Frankreich. 

Ein wunderschön restaurierts Bauernhaus in Inzing, in dem einst ein 'Tränenwunder' stattgefunden haben soll.

Ein wunderschön restaurierts Bauernhaus in Inzing, in dem einst ein ‚Tränenwunder‚ stattgefunden haben soll. Näheres schildert die wunderbare Website sagen.at hier.

Wer noch 1,5 km nach Toblaten weiter pilgert, findet eine zweite Herberge, die ihresgleichen sucht: den Adelshof. 

Streckendaten und Wegverlauf

Herbergen zwischen Innsbruck und Inzing

Ortsbeschreibung Völs

Ortsbeschreibung Kematen

Ortsbeschreibung Unterperfuss

Ortsbeschreibung Inzing und Toblaten

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s