Obsaurs – das funkelnde Juwel am Tiroler Jakobsweg

Das Vigil-Kirchlein in Obsaurs ist für mich der absolute Höhepunkt des Tiroler Jakobsweges. Nicht nur die herausragende Lage von Obsaurs erfreut das Pilgerherz und inspiriert jenes der Pilgerin. Die Rötel-Grafitti eines Jakobs-Pilger aus dem Jahr 1604 ist sichtbares Zeichen dafür, dass dieses wunderschöne Kirchlein bei Pilgern auf ihrem Weg nach Santiago hoch im Kurs gestanden ist.

pilgerstempel obsaurs

Der exklusive Pilgerstempel von Obsaurs

Die Attraktivität des Kirchleins ist sogar dokumentarisch belegt.  Die Wallfahrt nach Obsaurs war im 17. Jahrhundert quasi ,Stand des Glaubens‘. Damals wurde sie in einem Visitationsprotokoll „Capella Trium Virginum“ genannt. Die Kirche zu den drei Jungfrauen. Und hier liegt das eigentliche Mysterium. Obwohl dem Heiligen Vigil geweiht (nur 3 Tiroler Kirchen sind dies) werden hier die „3 Saligen Fräulein“, also die drei „Seligen Fräulein“ verehrt. Sogar namentlich und auf einem Bild: Anbett, Vilbett und Querbetten werden heute noch auf der Westseite des Kirchenschiffes dargestellt. Dass die drei Saligen nie von der Kirche als Heilige anerkannt worden sind ist eigentlich klar. Und belegt andererseits, dass sie aus einer anderen Zeit ,stammen‘, meines Erachtens aus der rätischen Epoche des Landes. Also aus der Mitte des vorchristlichen Jahrtausends. Und damals dürfte Gott noch „weiblich“ gewesen sein. Ich habe dazu einen Blogbeitrag verfasst. Darüberhinaus gibt die wunderbare Website www.sagen.at einen hervorragenden Überblick über die verschiedenen Geheimnisse von Obsaurs.

Die drei Saligen auf dem Bild in der Kirche zu Obsaurs.

Die drei Saligen auf dem Bild in der Kirche zu Obsaurs.

Ein Fixstern am Himmel des Tiroler Jakobsweges: die Kirche des St. Vigil in Obsaurs.

Ein Fixstern am Himmel des Tiroler Jakobsweges: die Kirche des St. Vigil in Obsaurs.

Dieses Grafitti belegt die Beliebtheit der Vigil-Kirche bei Pilgern und Wallfahrern

Dieses Grafitti belegt die Beliebtheit der Vigil-Kirche bei Pilgern und Wallfahrern

Auch die Kinder eines Kirchenstifters sind per Fresko verewigt. Sogar namentlich.

Auch die Kinder eines Kirchenstifters sind per Fresko verewigt. Sogar namentlich.

Gottvater wacht über das bunde Treiben der Freskofiguren in Obsaurs.

Gottvater wacht über das bunte Treiben der Freskofiguren in Obsaurs.

Fresken im Chorbereich stellen Bibelszenen dar

Fresken im Chorbereich stellen Bibelszenen dar

Den Kirchenbesucher_innen muss früher schon während den Messen langweilig gewesen sein. Wie anders ist es zu erklären, dass jede Menge Grafitti in die Kirchenwände gekritzelt worden sind. Teils sogar in absoluter Schönschrift.

Den Kirchenbesucher_innen muss früher schon während den Messen langweilig gewesen sein. Wie anders ist es zu erklären, dass jede Menge Grafitti in die Kirchenwände gekritzelt worden sind. Teils sogar in absoluter Schönschrift.

Zudem ist dieser Platz auch von einer Sage belegt, wie die ganz hervorragend gemachte website www.sagen.at schildert. Auf diesem ,Burschl‘ soll ein Schatz begraben liegen, der in einer eisenbeschlagenen Truhe verwahrt werde. Und den Schlüssel dazu habe ein schwarzer Hund im Maul.

Der Römerturm in Obsaurs.

Der Römerturm in Obsaurs. Hier müsste der schwarze Hund mit dem Schlüssel im Maul herumlungern…

Die Pyramidenform des Tschirgant beeinflusste sicher den Kultplatz in Obsaurs

Die Pyramidenform des Tschirgant beeinflusste sicher den Kultplatz in Obsaurs

Obsaurs ist für mich auch noch deshalb interessant, weil hier jene typischen Gelände-Stufen vorhanden sind, die üblicherweise Rückschlüsse auf rätische Besiedelung zulassen.

IMG_0051

Kaum belegt ist ein anderer Umstand: dass Obsaurs auch oder vor allem ein Quellheiligtum gewesen sei. Ich habe vor Jahren ein Wasservorkommen gemutet, das allerdings unter dem heutigen Friedhof entspringt. Heute ist unter der riesigen Esche vor dem Eingang zur Kirche ein Brunnen angebracht, aus dem wunderbar frisches Wasser sprudelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s